Segeln auf den Seychellen

12 Tage war ich mit drei Freunden zum Segeln auf den Seychellen und wir haben mit dem Katamaran folgende Inseln angesteuert: Mahé, Praslin, La Digue, Curieuse und Grande Soeur. Ich beschreibe hier unsere Tour und die Ankerplätze, die wir angesteuert haben.

Allgemeine Info’s zu den Seychellen

Ich fasse mich hier kurz. Die Website Seyvillas bietet umfangreiche und sehr gute Informationen zu den Seychellen:
www.seyvillas.com

Simone von Wolkenweit wanderte auf die Seychellen aus und liefert auf ihrem Blog ebenfalls viele Informationen:
wolkenweit.de

Seychellen und Internet

Da ich sehr großen Wert auf möglichst ständigen Internet-Empfang lege, versuchte ich im Vorfeld rauszufinden, wie das auf den Seychellen funktioniert und was ich tun muss. Zu diesem Punkt fand ich leider wenig und erkläre es hier ausführlicher. Stand Mai 2018
Im Flughafengebäude befinden sich zwei Schalter von  Airtel und Cable & Wireless.

Cable & Wireless und Airtel

Ich entschied mich für Airtel, da mir der Schalter besser gefiel. Ich kaufte eine 10 GB Prepaid-SIM-Karte für umgerechnet ca. 70€ (genau weiß ich es nicht mehr). Auf beiden Schaltern steht 4G oder LTE. Ich habe überall nur 3G gehabt, was auber vollkommen ausreichend war. Die Empfangbarkeit hat mich positiv überrascht. Obwohl wir mit dem Katamaran unterwegs waren, hatte wir so gut wie immer Empfang. Sowohl zum Telefonieren als für das Sichern der Bilder in der Dropbox oder Posten in Instagram und Co.
Airtel und co. gibt es auch auf der Eden Island Shopping Mall oder in Victoria.

Der Segelurlaub – Unsere Route

Tag 1

Wirklich festgelegt haben wir uns im Vorfeld nicht. Wir wollten vor Ort spontan entscheiden. Wir landen mit dem Flieger auf Mahé, übernachten im wunderschönen Hotel Constance Ephelia und übernehmen am nächsten Tag den Katamaran in der Eden Island Marina. Eine Lagoon 39 von Dream Yacht Charter.

Seychellen
Seychellen

Für 4 Personen bietet die Lagoon 39 wirklich ausreichend Platz. Für 8 Personen wäre sie auch noch ok, die angegebenen max. 10 Personen sind schon für die 2 Personen in den beiden vorderen Kabinen eine Herausforderung.

Am letzten Tage unseres Segelurlaubs sitze ich am Steg der Marina in Victoria auf Mahé und höre zwei deutsche Pärchen ein Resümee ihres Urlaubs ziehen: „eine schöne Insel, aber die Menschen hier sind unmöglich“. Mir fällt die Kaffeetassee aus der Hand. Unmöglich? Ich konnte keine Ironie in deren Worten erkennen. Welche Wahrnehmung haben diese Menschen? Ich habe auf meinen Reisen selten so freundliche und hilfsbereite Menschen kennengelernt.

Tag 2

Wir verbringen die erste Nacht noch in der Marina. Im Nachhinein gesehen hätte es mehr Sinn gemacht, auf eine der vorgelagerten Inseln vor Mahé zu übernachten. In der Marina ist es extrem schwül und windgeschützt. Wir haben vor lauter Schwitzen in der Nacht kaum ein Auge zugekriegt.

S1
Quelle: Google Maps

Im Vorfeld versuchten wir über Internet und Kartenmaterial die geeigneten Ankerplätze zu finden. Es gab wenig Infos. Deshalb erstelle ich hier eine Karte mit unseren Ankerplätzen. Da zu unserer Zeit Süd-Ost-Monsun weht, ankern wir entweder in den Marinas von Praslin und La Digue oder im Windschatten diverser Buchten.

Tag 3

Früh morgens brechen wir auf nach Praslin. Bei mäßigem Süd-Ost-Wind erreichen wir nach ca. 6 Stunden Überfahrt die Marina.
SeychellenSeychellen

Dort legen wir an und fahren per Taxi an den Cote D’Or-Beach. Ein bisschen Spazieren gehen, Abendessen und zurück auf Boot.

s2
Quelle: Google Maps

Tag 4

Seychellen
Vallee de Mai

Nach einem gemütlichen Frühstück besuchen wir das Naturreservat Vallee de Mai mit der berühmten Coco de Mer. Es ist Weltnaturerbe der UNESCO, die 1983 das Vallée de Mai als “hervorragendes Beispiel eines charakteristischen Palmenwaldes der Seychellen” anerkannte. Die Tour dauert je nach Route zwischen 2 und 4 Stunden. Hier unbedingt eine Führung buchen sonst verpasst man vieles. Wir haben das Glück, Myrah von Unique Allurement zu buchen. Myrah ist eine ausgezeichnete Guide. Sie weiß sehr viel, sieht z.B. im Vallee de Mai jede Eidechse, kann alles erklären, ist sehr aufmerksam und umsichtig. Seychellen 02 IMG_6890 (1) Seychellen

Tag 5

Wir legen wieder los und fahren zur Insel Curieuse. Vor der Anse St. Jose werfen wir Anker. Es ist später Vormittag und die Bucht wird von immer mehr Touristen-Tagesausflügler gefüllt. Ein bisschen Schnorcheln und Bilder am Strand.

Seychellen

Am späten Nachmittag gehen wir dann den 1,7km langen Weg Richtung  Riesenschildkröten in der Baie La Raie. Auf dem teilweise als Holzsteg angelegten Wanderweg gibt es allerhand zu sehen: Mangroven, Millionen Meeresschnecken, Skinks, Geckos und Vögel.

Seychellen Seychellen 05
Seychellen 06

Seychellen

Ein klarer Vorteil des Segelns, und das sollte sich noch mehrfach wiederholen, ist, dass die Tagesausflugshorden nachmittags wieder zurück zum Hotel fahren und wir die Schildkröten so ziemlich alleine treffen dürfen.
Wir übernachten auf dem Katamaran in der Anse St. Jose mit einem phantastischen Sonnenuntergang. Ganz alleine, nur ein weiterer Katamaran am anderen Ende der Insel.

s3
Quelle: Google Maps

SeychellenSeychellen

Tag 6

Wir brechen auf zur Nordwestspitze von Praslin. Dort soll es zwei wunderschöne Strände geben. Erstes Ziel ist die Anse Georgette. Eine Bucht, die von Land nur über Fußmarsch zu erreichen ist. Schnorcheln, Baden, danach weiter.
Seychellen 08Seychellen 09

Wir fahen weiter zur Anse Lazio. Dort ankern wir, essen im guten Restaurant Le Chevalier. Den restlichen Nachmittag verbringen wir am Strand.

s4
Quelle: Google Maps

Seychellen 11 Seychellen 10 Seychellen 13

In der Anse Lazio übernachten wir dann auch. Nachts regnet es und am frühen Morgen begrüßt uns ein wunderschöner Regenbogen.

Seychellen 12

Tag 7

Jetzt zieht es uns nach La Digue. Nach ca. 2 Stunden Segeln erreichen wir den dortigen Hafen. Das erste und einzige Mal werden wir diesmal von dem Einheimischen Steven abgezockt. Er hilft uns beim Fixieren des Katamaran und behauptet, dass die Übernachtung im Hafen 500 SCR kostet. Wir zahlen. Später erfahren wir, dass die Übernachtung im Hafen kostenlos ist. Naja, überall gibt es auch schwarze Schafe. Grundsätzlich haben wir den Eindruck, dass wir immer sehr korrekt behandelt werden.

s5
Quelle: Google Maps

Marina La Digue

Abends wird uns das Restaurant Zerof empfohlen. Der Besitzer holt uns mit einem Elektro-Golfcart ab. Auf La Digue sind Autos verboten. Das Restaurant kann ist ok, wie überall wo wir bisher waren.
Wir übernachten in der Marina, da wir am nächsten Tag die Insel mit dem Fahrrad erkunden wollen.

Tag 8

Wir mieten uns Fahrräder und unser erstes Ziel ist der Union Estate Park.

Erste Station ist das Pier beim Old Pier Cafe. Tolle Fotolocation. Und das Cafe zaubert exzellente Cocos-Drinks.
Seychellen 19Seychellen 18 Seychellen 17

Die Riesenschildkröten werden hier im Park in einem Gehege gehalten und können sich daher leider nicht frei bewegen.
Durch Palmen-Alleen und einer Vanille-Plantage kommt man zur Anse Source d’Argent. Wer jemals Bilder von den Seychellen gesehen hat, sie wurden mit Sicherheit hier gemacht. Und es waren wieder mal zu viele Tagesausflügler unterwegs, weshalb wir beschließen, in den Norden von La Digue zu fahren und abends zum Sonnenuntergang zurück zu kommen.
Seychellen 22Seychellen 21 Seychellen 20  Seychellen 16Seychellen 16-2

Wir fahren an diversen Stränden vorbei. Einer schöner als der andere. Es hört einfach nicht auf mit dem Paradies. Unterwegs stärken wir uns abermals mit Cocos-Drinks an einem der vielen Strandbars.
Die Strände sind hier im Norden rauher als im Südwesten.
Seychellen-iPhone-20180525 (57)Seychellen-iPhone-20180525 (100)

Und langsam kommen wir zu unserem Ziel. In diversen Blogs wird das Restaurant Chez Jules empfohlen. Auch einige Einheimische, die wir nach einer Empfehlung gefragt haben, antworteten ALLE dasselbe: Chez Jules. Wir waren skeptisch. Das ist bestimmt ein Touristenabzock-Laden und er sponsort die Einwohner, damit er empfohlen wird. Nein! Auch wir waren hellauf begeistert. Das Essen, die Freundlichkeit, die Lage direkt am Strand, alles auf höchstem Niveau. Der Chef selbst kam zu uns und erklärte uns u.a., wie der Fisch gefangen und transportiert wurde, damit er möglichst frisch bleibt. Alle Daumen hoch. Eine absolute Empfehlung und für uns das beste Essen auf den kompletten Seychellen. Geschmacklich einfach fantastisch!!!
Besonders hervorzuheben ist noch die Lage an der Anse Banane.
Seychellen Chez JulesSeychellen Chez Jules

Tag 9

Nun setzten wir wieder die Segel und steuerten die Schwesterinseln Petite Soeur und Grande Soeur an. Wir ankern vor der taillenartige Verengung in der Inselmitte der Grande Soeur an und wurden gleich von vielen Fischen empfangen.

s6
Quelle: Google Maps

Seychellen

Nachmittags segelten wir dann zurück nach Praslin. Vorbei an der kleinen Insel Ave Maria.
Seychellen 27

Ein paar kleine Steinhaufen, die für Segler gefährlich werden könnten, lassen wir links liegen. Erst war unser Plan, in der Anse Gouverment zu übernachten. Doch als wir in der Bucht nach einem geeigenten Platz suchten, kamen wir ganz schön in’s Schwitzen. 2 Meter unter’m Kiel, 1 Meter unter’m Kiel, 80 cm… Nix wie raus hier.
Eine Bucht weiter. Die Anse Petit Cour wird unser Nachtquartier.

s7
Quelle: Google Maps

Seychellen Seychellen Seychelles Seychellen

Tag 10

Der letzte Segeltag bricht an. Wir segeln über die Nordspitze vorbei an den Inseln Cousin und Cousine vorbei zurück nach Mahe. Letzte Übernachtung in der Marina. Am nächsten Morgen wird der Katamaran übergeben.

Victoria, Hauptstadt der Seychellen

Der Katamaran ist übergeben. Nun haben wir noch den ganzen Tag, bis abends der Flieger geht. Wir sehen uns Vistoria, die Hauptstadt der Seychellen, an. Natürlich musste ich unbedingt noch den Mini-Big-Ben fotografieren, einen Hindutempel und den Wochenmarkt. So groß ist Victoria nicht, das hat man an einem Nachmittag durch.
Seychellen 28Seychellen Big Ben Seychellen Markt

So, und jetzt habe ich zwei Arschstempel im Pass:

Seychellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.